Der Wacholderhain


Einwohner und Vereine stifteten 25 Wacholdersträuche zur Anlage eines Wacholderhaines am früheren Reitplatz an dem Weg zur Pungemühle. Am 25. März 1984 wurden die Sträucher gepflanzt. Tischlermeister Bernd Schustereit, Mandelsloh, stiftete einen Wegweiser, Ralf Hühnerberg beschriftete diesen.

Eine Eichenbank, ebenfalls gestiftet, und das alte Bushaltehäuschen lädt Wanderer und Besucher zum Ausruhen ein.

Im Jahr 2003 sind weitere Wacholdersträuche vom Heimatbund gestiftet und gepflanzt worden.


Wacholderhain 1984

Wacholderhain_1984

Wacholderhain 2004

Wacholderhain_2004